Trendsport Kitesurfen

Kiten: Extremsportart trifft Surfer-Lifestyle

Das Kitesurfen hat in den letzten Jahren viele neue Anhänger gefunden und sich zu einer angesagten Trendsportart entwickelt. Sobald ihr einmal den Wind im Kite und die Wellen unter dem Board gespürt habt, werdet ihr die Faszination Kitesurfen schlagartig verstehen. Beim Kitesurfen mit hoher Geschwindigkeit übers Wasser zu gleiten oder bei Sprüngen richtig „Air-time“ zu genießen, sorgt für echte Glücksgefühle. Hinzu kommt der ganz eigene Lifestyle, den das Kitesurfen mitbringt. Das befreite Lebensgefühl, das beim Kiten automatisch entsteht, teilt ihr mit anderen Kitern – so sind schon viele neue Freundschaften entstanden, denn der Kiter-Lifestyle verbindet!
Kein Problem also, Gleichgesinnte für euren nächsten Kiteurlaub zu finden.

Von qualifizierten Lehrern Kitesurfen lernen

Da das Kitesurfen Elemente aus Flug- und Wassersport verbindet, benötigt ihr eine umfassende Einführung durch einen erfahrenen Kitesurflehrer. Kiten auf eigene Faust auszuprobieren kann für euch und andere Strandbesucher gefährlich werden, denn wer die Flugeigenschaften des Kites nicht versteht, verursacht halsbrecherische Bruchlandungen.

Beste Lernbedingungen fürs Kiten findet ihr in jedem Fall bei den Kitesurf-Lernevents, die ihr ganz einfach über Surfbude.de buchen könnt. Während der optimalen Windsaisons reist ihr an traumhafte Kitesurf-Spots und trainiert das Kitesurfen in kleinen Gruppen. Dabei werden immer Teilnehmer mit vergleichbarem Könnensstand von einem Kitesurf-Instructor betreut, sodass jeder beim Kiten schnell Fortschritte macht. Ein- und Aufsteiger lernen Kitesurfen beim Kite Camp auf Fuerteventura oder in Hamata. Für erfahrene Kiter bieten wir ein Kite-Wavecamp auf Sal an. Die Insel Sal gehört zu den Kapverden und wartet mit fantastischen, weiten Stränden und konstantem Wind auf – ideal zum Kitesurfen!

Kitesurfen

Kitesurfen am Kiteboarding Club auf Sal, Kapverden

Beim Kitesurfen immer auf Sicherheit achten

Dass sich der Kitesurfsport in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt hat, ist auch am Material festzustellen. Nach 2006 wurden beispielsweise viele neue Sicherheitsstandards eingeführt, von denen ihr beim Kitesurfen und insbesondere beim kiten Lernen profitiert. Unsicherheit und ein wenig Herzklopfen ist bei Einsteigern ins Kitesurfen normal – da beruhigt es, wenn das Material über die neueste Safety-Ausstattung verfügt. Älteres Material wird von Experten aus Sicherheitsgründen nicht zum Kiten empfohlen.

Wenn ihr mit Surfbude.de unterwegs seid, erwarten euch bei der Materialmiete immer aktuelle Schirme und Boards für ungetrübten Spaß beim Kitesurfen und ein sicheres Gefühl! Wer zum Kiten seine eigene Ausrüstung nutzen möchte, kann diese dank unserer Top-Rabatte in verschiedenen Online-Shops günstig aufstocken.

Im Urlaub mit eigener Ausrüstung Kitesurfen

Plant ihr Schirm und Board selbst mit in den Kiteurlaub zu nehmen, wägt vorher sorgfältig die Vor- und Nachteile einer Materialmiete ab. Bei unterschiedlichen Windverhältnissen ist die Auswahl im Materialpool sehr hilfreich!

Auch beim Transport von Kitesurfgepäck gibt es einiges zu bedenken: Kites müssen bei einer Fluganreise bereits bei der Buchung als Reisegepäck angemeldet werden. Rechnet dabei mit Kosten von 25-400€. Der Landtransport zum Hotel oder Kitesurf Camp ist nicht im Preis inbegriffen und nicht in jedem Bus möglich. Das Team von Surfbude.de organisiert den Transport von Kitesurfgepäck und in den meisten Fällen entstehen auch keine Zusatzkosten, damit euer Kiteurlaub entspannt starten kann. Mit Surfbude.de habt ihr euren Kopf frei und könnt vom Kiten im kristallklaren Wasser träumen, statt euch mit komplizierter Reiseplanung abzuplagen.

Holt euch auf Surfbude.de weitere Tipps zu wichtigen Themen wie Material, Lagerung und Rettung.

Kiten mit Surfbude.de: Weltweite Reviere mit besten Windbedingungen

Damit ihr beim Kitesurfen mehr zu sehen bekommt als euer Heimrevier, bringt euch Surfbude.de zu den angesagten Weltklassespots. Ihr wolltet schon immer mal in Afrika kiten? Oder jagt ihr zum Kitesurfen dem stärksten Wind nach? Was ihr auch sucht, ihr werdet unter unseren Traumspots zum Kiten auf jeden Fall fündig.

Sri Lanka ist zum Kitesurfen noch weitgehend unbekannt und daher ein traumhaftes Urlaubsziel für Abenteurer. Im Gegensatz dazu ist das andalusische Tarifa „the Kite- and Windsurfing Capital of Europe“ mit einer hohen Dichte an Windsurf- und Kitesurfschulen. Wer zum Kiten nicht weit wegfahren möchte, bucht über Surfbude.de Kiteurlaub in Thorsminde, Dänemark. Thorsminde ist das windreichste Revier Europas und außerdem ist Kitesurfen hier bei jeder Windrichtung gezeitenunabhängig möglich. Exotisch wird es beim Kiten in El Naaba: Vor der Kulisse einer eindrucksvollen Wüstengebirgskette kommt beim kitesurfen Lernen beste Urlaubsstimmung auf!

Bleibt trotz der ausführlichen Infos auf Surfbude.de noch eine Frage offen, helfen wir euch unter unserer Hotline und per E-Mail jederzeit gern weiter!

 

Anmeldung Newsletter

Immer aktuelles zu Kite- und Windsurfreisen erhalten! Sonderangebote, Gewinnspiele und Neuigkeiten aus unseren Reisezielen. Natürlich geben wir deine Daten nicht weiter und werden maximal einen Newsletter pro Monat versenden.

Frau  Herr 
Kitesurfen  Windsurfen 
Neu laden
Bitte geben Sie den Schriftzug ein!