Kitesurfen und Windsurfen in Ägypten – für jeden ist etwas dabei

Für Wassersportler aus Deutschland bietet Ägypten Reviere mit vielen Vorzügen – insbesondere zum Kitesurfen und Windsurfen. Natürlich macht in erster Linie der konstante Wind, der von Norden her übers Rote Meer bläst, Ägypten fürs Kitesurfen und Windsurfen so attraktiv. Aber auch die gute Erreichbarkeit aus Europa macht aus Ägypten für Kitereisen und Windsurftrips eine der beliebtesten Destinations.

Unsere Top-Spots in Ägypten

Kiten in Dahab Kiten in Marsa Alam
Kiten in El Gouna Kiten im Kite Village
Kiten im Soma Bay Kiten im Seahorse Bay

Ägypten bietet fürs Kiten und Windsurfen optimale Spots

Im Gegensatz zu vielen anderen Kite- und Windsurfzielen bietet Ägypten zahlreiche unterschiedliche Spots zum Kitesurfen oder Windsurfen, wo fast jeder Kiter bzw. Windsurfer auf seine Kosten kommt. Unter Kitern sind Kitereisen in Ägypten zu den Kitesurf-Destinations El Gouna oder Soma Bay höchst beliebt: Enorme Flachwasserreviere, die viel Platz zum Üben bieten, sind beim Kiten in Ägypten ebenso eine Selbstverständlichkeit wie die ganzjährig angenehmen Temperaturen und damit Kiten ohne Neopren!

Windsurfer erwarten in Ägypten komfortable Bedingungen zum entspannten Cruisen an berühmten Ägypten-Spots wie Dahab oder Soma Bay, Safaga oder Hurghada.

 

Kiten lernen Ägypten
Kiten lernen in Ägypten - Equipment gibt es selbstverständlich vor Ort (Hier: Kite Village)

 

Kitesurfen in Ägypten: Große Auswahl bester Bedingungen

Gerade Kitefans finden fürs Kiten in Ägypten häufig ein optimales „Komplettpaket“: Verschiedene Kite-Spots in Ägypten zeichnen sich durch viel Platz und glattes, stehtiefes Wasser aus. Neben den für Kitereisen berühmten Spots El Gouna und Soma Bay hat Ägypten aber auch ruhigere Locations zum entspannten Kiten unter Freunden zu bieten, wie beispielsweise Marsa Alam-El Naaba etwa 250km südlich von Hurghada. Für Kitesurf-Anfänger ist Hamata, zwei Stunden südlich des Flughafens von Marsa Alam, zum kiten Lernen in Ägypten bestens geeignet.

 

Optimal für Einsteiger und Aufsteiger

Was viele Kitereisen nach Ägypten führt, ist die große Auswahl an geeigneten Anfänger-Spots. Beim Hamata Kite Village befindet sich beispielsweise die mit 1 x 2 Kilometern größte stehtiefe Lagune im Süden von Ägypten. Gerade für Anfänger, die in Ägypten Kitesurfen lernen wollen, ist der riesige Stehbereich ein perfektes Übungsrevier. Bei konstantem, thermisch bestimmtem Wind und vor einer beeindruckenden Bergkulisse wird Euch Kitesurfen in Hamata begeistern. Weder Steine noch Riffe gefährden den Erfolg. Hier macht das Kiten gleich von der ersten Stunde an Spaß!

 

Kiten in Ägypten
Kiten in Soma Bay in Ägypten

 

Zum Kiten bietet Ägypten beständige Winde und unterschiedliche Reviere

Fazit: Kitesurfen in Ägypten bringt Einsteiger in Rekordzeit aufs Brett und Aufsteiger mit Leichtigkeit bis zu den ersten Tricks. Aber auch für gestandene Profis scheint Kiten in Ägypten ein Must zu sein – nicht umsonst gehen zahlreiche Profi-Kitesurfer in Ägypten regelmäßig ins Trainingslager. Dies liegt einerseits an den zuverlässigen Winden, die eine zum Kiten optimale Windausbeute sicherstellen und andererseits an den unterschiedlichen Revieren Ägyptens, die Kitesurfen auf jeder Könnensstufe erlauben.

Kitesurfen in Ägypten: Insgesamt zu empfehlen

Wir, das Team von surfbude.de, kennen Ägypten und seine verschiedenen Spots zum Kiten und Windsurfen genau. Insbesondere für Kitereisen ist Ägypten wirklich zu empfehlen. Aber auch Windsurfer finden in Ägypten garantiert einen passenden Spot. Wir kennen die verschiedenen Spots am Roten Meer wie unsere Westentasche und möchten dieses Wissen gern mit Euch teilen!

 

Anmeldung Newsletter

Immer aktuelles zu Kite- und Windsurfreisen erhalten! Sonderangebote, Gewinnspiele und Neuigkeiten aus unseren Reisezielen. Natürlich geben wir deine Daten nicht weiter und werden maximal einen Newsletter pro Monat versenden.

Frau  Herr 
Kitesurfen  Windsurfen 
Neu laden
Bitte geben Sie den Schriftzug ein!