Kitesurfen AUF CURAçAO

Curaçao ist ein Schmelztiegel der Kulturen, denn hier haben Menschen mit mehr als 50 kulturellen Wurzeln in den letzten Jahrhunderten eine neue Heimat gefunden.
Die Nachfahren der afrokaribischen Curaçaoaner bilden die Mehrheit der Inselbevölkerung. Im Laufe der Geschichte des Sklavenhandels haben die Einwohner Curaçaos (aktuell ca. 160.000) beeindruckende Traditionen begründet.
Hierzu zählt nicht nur die bunte Sprache, sondern auch der Tambú (Blues von Curaçao), das Essen, die Religion und die Spiritualität. Diese afrokaribischen Traditionen prägen Curaçao bis zum heutigen Tag.

Inhaltsverzeichnis

  1. Allgemeine Informationen zu Curaçao
  2. Kite-Spots in Curaçao
  3. Das Klima in Curaçao
  4. Freizeit und Kultur in Curaçao
  5. Essen & Trinken
  6. Kleiner Sprachführer

1. Allgemeine Informationen zu Curaçao

Curaçao: Kommunikation & Bezahlung

Curaçao ist ein Paradies für Wassersportler aus aller Welt, doch wie verständigt man sich mit den Einheimischen? Die Amtssprache der Insel ist Niederländisch. Darüber hinaus sprechen viele Einwohner die Sprache Papiamentu, ein rhytmischer Mix aus den Sprachen Spanisch, Afrikanisch, Englisch, Portugiesisch und Holländisch. Aber keine Sorge, auch Englisch und Spanisch sind auf der Insel weit verbreitet, sodass es keine allzu großen Kommunikationsbarrieren geben dürfte.

Der Antillen Gulden ist die einheimische Währung auf Curaçao. Die Zahlung mit der Kreditkarte und in US-Dollar wird so gut wie überall akzeptiert und auch ein flächendeckendes Netz an Geldautomaten steht Euch zur Verfügung, sodass Du Dich jederzeit mit Bargeld in der Landeswährung versorgen kannst.

Surfen kannst Du auf  Curaçao natürlich nicht nur mit dem Kite, sondern auch mit Deinem Smartphone. Viele Hotels, Bars und Restaurants bieten kostenfreies WLAN und in manchen Innenstädten wird sogar ein von der Regierung eingerichteter Hotspot zur Verfügung gestellt.

Gesund auf Curaçao: Ärzte & Apotheken

Das St. Elisabeth Krankenhaus liegt in Willemstad und verfügt über eine voll ausgebaute Notaufnahme und einer Intensivstation. Rezeptfreie Medikamente erhältst Du in den örtlichen Apotheken („botika“). Diese sind oftmals bis 19 Uhr geöffnet.
Generell strebt das Gesundheitswesen auf Curaçao ein hohes Niveau an und bietet anerkannte Ärzte und Kliniken.

Sicher im Urlaub: Vorsichtsmaßnahmen auf Curaçao

Curaçao ist ein sicheres Reiseziel. Trotzdem muss man Dieben ihren Job nicht noch erleichtern. Achtet also darauf, keine Wertgegenstände offensichtlich im Mietwagen oder in der Unterkunft liegen zu lassen. Im Falle eines Diebstahls solltest Du Dich unverzüglich an die Polizei vor Ort wenden. Die Tourismuspolizei (POLITUR)  kümmert sich auf der gesamten Insel um Deine Sicherheit. Kredit- und EC-Karten lassen sich unter +49 116 116 schnellstmöglich sperren. Für Notrufe aller Art wählst Du die 911 (Polizei & Feuerwehr) und die 912 (Notarzt). Die diplomatischen Vertretungen für Deutschland, Österreich und die Schweiz erreichst Du unter folgenden Adressen:

Deutschland:
Honorarkonsulat
Mahaaiweg 7A,
Willemstad

Telefon: +599 97372973
Website

Österreich:
Honorarkonsulat
Pietermaaiweg 20A
Willemstad

Telefon: +599 96988080
Website

Schweiz:
Honorarkonsulat
Scharlooweg 19
Willemstad

Telefon: +599 94617416
Website

Unterwegs in Curaçao: Mietwagen, öffentliche Verkehrsmittel & Co.

Mit dem Auto ist man auf Curaçao stets mobil und erreicht alle Sehenswürdigkeiten in maximal 45 Minuten, egal von welchem Ausgangspunkt. Auf der Insel herrscht Rechtsverkehr. Innerorts liegen die Geschwindigkeitsbegrenzungen bei 45 km/h, auf Landstraßen bei 60-80 km/h. Um hier Auto fahren zu dürfen reicht ein gültiger Führerschein aus, ein internationaler Führerschein wird nicht benötigt. Wie bei uns gilt auf Curaçao Anschnallpflicht, ebenfalls beachten solltest Du die Promillegrenze von maximal 0,8 %. Da die Insel recht klein ist, kannst Du Dich schnell zurechtfinden. Wer aber ein Smartphone sein Eigenes nennen kann, sollte sich zur besseren Orientierung eine GPS-App mit den passenden Karten runterladen.

Tankstellen sind auf der Insel reichlich vorhanden. Vor dem Tanken ist es üblich am Schalter zu bezahlen.

Auch ein öffentliches Nahverkehrsnetz (bestehend aus den großen Bussen Konvoi und Kleinbussen) ist vorhanden. Die Busse fahren meist vom Postamt am Waaigat in Punda oder vom Busbahnhof in Otrabanda ab und bedienen unterschiedliche Strecken.

Die Taxipreise auf Curaçao sind staatlich reguliert und werden oft zu Festpreisen abgerechnet. Am besten informierst Du Dich vor Fahrtantritt über die anstehenden Fahrtkosten.

2. Kitesurf-Spot Curaçao: Ein Traum aus Wind und Sonne

Die Kitestation Curaçao liegt am nordöstlichen Teil der St. Joris Bay. Die Bucht ist umgeben von Mangroven und das Wasser hat eine sehr angenehme Temperatur, sodass es sich auch ohne einen Neo sehr gut aushalten lässt. Um den Spot zu erreichen musst Du ab Willemstad den Schildern zur Straußenfarm folgen. Ab da geht es über eine unbefestigte Straße weiter bis zum Wasser.

Für alle, die vom Kitesurfen an perlweißen Sandstränden auf hellblauem Wasser träumen, empfehlen wir an der Station eine Kite Safari nach Klein Curaçao zu buchen. Klein Curaçao ist eine kleine Insel an der Süd-Ostseite Curaçaos und bietet neben der tollen Kulisse Flachwasser und viel Wind.

3. Surfspaß bei Wind & Wetter: Das Klima in Curaçao

Curaçao liegt nur 12° nördlich vom Äquator und bietet seinen Besuchern ein ganzjährig warmes Klima. Passatwinde aus dem Osten bringen eine angenehme Abkühlung und verstärken sich in den Frühlingsmonaten.
Zwischen Oktober und Februar kommt es gelegentlich zu Regenfällen (meist nachts), den Rest der Zeit ist das Wetter von Sonnenschein geprägt.

Klimatabelle: Willemstad

Monat Luft Wasser
Januar 26 Grad 26 Grad
Februar 26 Grad 25 Grad
März 27 Grad 26 Grad
April 28 Grad 26 Grad
Mai 28 Grad 26 Grad
Juni 29 Grad 27 Grad
Juli 29 Grad 27 Grad
August 29 Grad 28 Grad
September 30 Grad 28 Grad
Oktober 30 Grad 28 Grad
November 28 Grad 28 Grad
Dezember 27 Grad 27 Grad

4. Freizeit & Kultur:TAG UND NACHT

Wenn wider Erwarten doch einmal der Wind still stehen sollte oder Du einfach Abwechslung zum Wassersport suchst, hast Du auf Curaçao viele Möglichkeiten, Dich dennoch zu amüsieren:

Natur pur: Christoffel Park und Unterwasserwelt

Im Norden der Insel liegt der Christoffel Park, ein Nationalpark rund um den Sint-Christoffelberg. Egal, ob auf eigene Faust oder mit einer geführten Tour, hier erwarten Dich eine einzigartige Flora und Fauna aus verschiedensten seltenen Orichdeenarten, Vögeln und Reptilien.
Auch die Unterwasserwelt von Curaçao hat einiges zu bieten. Bei mehr als 500 farbenprächtigen Fischarten sollte man sich einen Tauch-oder Schnorchel-Ausflug auf keinen Fall entgehen lassen.

Willemstad: Lebendige Hauptstadt mit historischem Flair

Seit 1997 ist der historische Stadtkern von Willemstad ein UNESCO Weltkulturerbe. Durch die St. Anna-Bucht wird die Stadt in die zwei Distrikte Punda und Otrobanda geteilt. Hier erwarten Dich der schwimmende Markt, die Pietermaai Kathdrale oder auch das Fort Amsterdam, den heutigen Regierungssitz der niederländischen Antillen. Auch für alle Nachtaktiven bietet Willemstad verschiedene Bars und Beach Clubs.

Ein Jahr voller Feste: Jährliche Veranstaltungen auf Curaçao

  • Februar/März:Das größte Karnevalsfest der Karibik
  • April:Kings day- Feiertag zu Ehren von König Willem Alexander
  • August/September:Curaçao North Sea Jazz Festival- Eines der größten Musikevents der Karibik

Für weitere Ausflugs- und Insidertipps stehen euch die Ansprechpartner in der Unterkunft und der Kite-Station natürlich zur Verfügung.

5. Essen, Trinken und Einkaufen: Spezialitäten aus Curaçao

Typisch Curaçaoische Küche ist eine Kombination aus niederländischen und kreolischen Spezialitäten.

Neben guten Käsesorten dominieren auch viele Fisch-und Fischgericht mit Reis und Bohnen. Meeresfrüchte landen hier für Euch fangfrisch auf dem Teller. Für die besonders mutigen empfehlen wir die einheimischen Suppen zu probieren. Die Suppa de Iguana zum Beispiel ist eine Suppe mit Leguanfleisch.

Der wohl bekannteste Likör der Insel ist der Blue Curacao, hergestellt aus ätherischen Ölen einer Orangenbaumsorte, die nur auf Curaçao wächst. Der Besuch der Blue Curaçao Distillerie ist  auf jeden Fall einen Ausflug wert.

Einkaufen auf Curaçao : Buntes Markttreiben & Supermarcados

Die belebten Fußgängerwege in Punda laden zum flanieren ein und bieten eine Menge verschiedener Cafés, Terrassen und Läden. Von Souvenirshops über Juweliere bis zu Damen-und Herrenmode ist hier alles dabei. Wer einen etwas ausgiebigeren Shoppingtrip plant, ist im Sambil Einkaufszentrum mit über 90 Läden, einem Gastronomiebereich und Trampolinpark für die Kids.

In den örtlichen Boutiquen findet man außerdem eine vielseitige Auswahl aus regionalem Kunsthandwerk mit holländisch-karibischem Charakter.

Die Läden in den Haupteinkaufsstraßen sind in der Regel montags bis samstags von 09:00-18:00 Uhr geöffnet. Abgelegenere Geschäfte haben teilweise eine Mittagspause zwischen 12:00-14:00 Uhr.

Für unsere Feinschmecker empfiehlt sich ein Besuch der regionalen Märkte, auf denen Du frisches Obst, Gemüse und Fleisch erwerben kannst. Besonders der schwimmende Markt entlang der Sha in Punda ist einen Besuch wert. Hier verkaufen die Händler ihre Ware von Booten.

6. Kleiner Sprachführer: Vokabeln für den Kitesurf-Urlaub AUF Curaçao

Deutsch Niederländisch
Guten Tag Goede dag
Guten Abend Goede avond
Tschüss doei
Wie geht’s? Hoe gaat het met je
Ich heiße… Mijn naam is
Bitte Alsjeblieft/graag gedaan
Danke Dank u wel
Ja Ja
Nein geen
Hilfe! Help!
Wo ist…? Waar is...?
Krankenhaus Ziekenhuis
Taxi Taxi
Restaurant Raustaurant
Flughafen Luchthavn
WC WC / toilet
Eingang Inhover
Ausgang Uitgang
Polizei Politie
Notdienst Nooddienst
Feuerwehr Brandweer
Autobahn Snelweg
Tankstelle Tankstation
Einbahnstraße Eenrichtungsweg
Fußgängerzone Voetgangerszone
Baustelle Bouwplaats
Parkplatz Parkeren
Ausleihe Huur
Lagerung Opslagruimte
Beleg, Quittung Ontvangsbewijs
Geöffnet open
geschlossen gesloten

 

Frau  Herr 
Kitesurfen  Windsurfen 

Neu laden
Bitte geben Sie die Zeichen ein.