Gäste: Norbert P.
Reisedatum: 13.- 23.11.2012
Kite/Windsurf Spot: Hamata                                                    
Hotel: Kite Camp
 
1. Wurde die Anreise bzw. Abreise, wie vorab reserviert, ordnungsgemäß durchgeführt (Fluggesellschaft, Transfer, Hotelzimmer, Reiseleitung, Pünktlichkeit der örtlichen Agentur)?
Ja, unser Transfer war etwas verspätet, der Fahrer hat sich artig entschuldigt und ein Getränk gesponsert, man ist ja in Urlaub - in Ägypten, da muss man auch ein wenig Zeit haben...
 
2. Wie ist Dein Eindruck vom Hotel/ Hotelzimmer/ Urlaubsgebiet?
Ich hatte im Camp gebucht, war auch mein zweiter Aufenthalt, also wußte ich, was mich erwartet. Im Camp nagt schon etwas der Zahn der Zeit, der eine oder andere kleine Mängel wäre schon zu beheben, manche Lampen funktionieren nicht, die Duschen geben manchmal wenig bis kein Wasser, oder nicht warm (ich schreibe hier extra nicht heiß!), Klospülung hat nicht richtig funktioniert, leider auch nach einem Gespräch mit dem Campmanager, der Fernseher war nur als Staubfänger im Wohnwagen. Bis auf die Klospülung ist das aber nicht so schlimm, denn ich war ja zum Kiten dort und nicht zum fernsehen. Schade auch, dass nun am Abend ein Vorhangschloss auf den Kühlschrank kommt, also ist es in der Nacht/Morgen, oder
beim gemütlichen Zusammensitzen nach dem der "Kühlschrankbeauftragte" gegangen war nicht mehr möglich, vielleicht noch etwas aus dem Kühlschrank zu bekommen. Gut, er hat auch immer vorher gefragt, ob wir noch etwas haben möchten, aber das weiß ich ja nicht immer. Wir hätten ihn auch aufwecken oder holen können, aber das macht man dann ja auch nicht. So bin ich auch immer ziemlich zeitig ins Bett gekommen :-) Das Camp selbst wurde ja im Innenbereich umgebaut, mehr Holz und jede Wohneinheit mit eigener Terrasse und Liegefläche, Tisch und Stühlen, der Hügel abgetragen und Wege angelegt. Ist praktisch, aber auch nicht mehr so urig. Das Personal ist wie immer sehr bemüht um ihre Gäste und daran ist auch nichts zu rütteln, Essen war wie immer sehr gut, mehr als genug, dort wird eben noch ägyptisch gekocht und kein Wiener Schnitzel auf ägyptische Art. Das Urlaubsgebiet - Wüste, Baustelle, viel Meer und Wind. Möchte man kiten - perfekt, für alles andere sollte man wo anders nächtigen oder hinfahren. Die Entfernung vom Camp zum Kitestrand (ca.500m) ist nicht schlimm, wenn man so wie ich nicht Shuttle fahren möchte, kommen und gehen möchte, wenn mir danach ist, dann ist man im Camp richtig aufgehoben. Ein Platz zum Schlafen, gutes Essen, supernettes Personal...
 
3. Standen die reservierten Kite-/ Windsurfleistungen, wie reserviert, zur Verfügung?
Ja
 
4. Wie war die Qualität der gebuchten Leistung?
Sehr gut
 
5. Gesamteindruck der Wassersportstation (Schulung, Materialauswahl, Beratung, Freundlichkeit)?
Schulung kann ich nur vom zusehen beurteilen, habe selbst keine gemacht, war sehr gut (nach Aussage von Schülern), sehr flexibel, Material sehr gut, es war schon das neue 2013 Material zum Ausleihen da, ausreichende Größen und Menge von allem, Beratung, wenn man welche wollte - sehr gut, auch den einen oder anderen Tip bekommen, um mein Können zu verbessern, meistens auch einer der Instructoren "privat" am Wasser um nach den rechten zu sehen, nicht um zu kontrollieren, Rescue hat auch sehr gut geklappt, haben die Augen immer überall, aber ohne aufdringlich zu sein
 
6. Hat der Spot Deinen Erwartungen entsprochen?
Ja
 
7. Hat die Windvorhersage/ das Windranking gestimmt?
Nein, da es in der näheren Umgebung keinen Punkt gibt, an dem gemessen wird, der Wind wird auch sehr von der Thermik bestimmt, laut einschlägigen Internetseiten Vorhersage kein Wind, aber vor Ort Wind ohne Ende aber auch umgekehrt. 
 
8. Hast Du Verbesserungsvorschläge/ Bemerkungen?
Vielleicht schafft es mal jemand, ihnen zu erklären, dass warmes Bier oder Cola komisch schmeckt, wenn dann nur mehr 10 Dosen im Kühlschrank sind, kann man die Dosen, die neben dem Kühlschrank stehen ruhig in den freien Platz einräumen, damit sie gekühlt werden. Ich habe es in 10 Tagen nicht geschafft.... Eine sanfte Renovierung der Campeinrichtung wäre nicht schlecht, denn auch wenn der Spot top ist, auch wenn ich nur ein Bett und eine Dusche brauche, dann sollte das notwendigste funktionieren, denn sonst werden bald die Gäste ausbleiben..
 
Frau  Herr 
Kitesurfen  Windsurfen 

Neu laden
Bitte geben Sie die Zeichen ein.