Gäste:  Marc H.                               Reisedatum: 15.10. – 30.10.2011           

Kite/Windsurf Spot:  Soma Bay   Hotel:   The Breakers                                   

1.       Wurde die Flug An/Abreise wie vorab reserviert ordnungsgemäß durchgeführt (Fluggesellschaft, Transfer, Hotelzimmer, Reiseleitung, Pünktlichkeit der örtlichen Agentur)?

Flug war eine Stunde verschoben, dies war aber mehr als 1 Woche vor Abflug bekannt. Leider das Bahnticket mit Reservierung schon gekauft. Bahn war jedoch auch verspätet und daher der Anschlusszug in Dortmund nicht zu erreichen.

Wir werden keine Bahnreise mit Kitegepäck mehr zum Flughafen machen. Mit umsteigen war dies zu stressig. (Hamburg->Dortmund->Düsseldorf) Wir haben mit etwas Handarbeit gerechnet, aber es war doch mehr als erwartet.(2x22KG + 44KG + 2xHandgepäck) Aber wir haben die Koffer ja auch so voll gemacht...

Transfer Hurghada → SomaBay: Nicht tragbar für uns! Wir sind 2,5Std. unterwegs gewesen für 35min Fahrt. Der Bus ist an der SomaBay vorbei gefahren nach Safaga und hat uns als letztes abgesetzt. Unverständlich, da wir das nächst gelegene Hotel waren. Auf der Rückfahrt sind wir als erstes abgeholt worden und wieder 2,5Std gefahren um andere Hotels im Süden abzuklappern.

Damit war die An- und Abreise für uns leider sehr langwierig und anstrengend, das hat den Urlaub getrübt.

 

2.       Wie ist Dein Eindruck vom Hotel / Hotelzimmer/ Urlaubsgebiet?

Hotel sehr gut, sehr sauber in allen Bereichen, sehr angenehmes Personal in der gesamten SomaBay. Gesamteindruck von uns war sehr gut. (Gesehen haben wir aber auch nur das Hotel und die Kitestation, sowie das Hausriff.) 

3.       Standen die reservierten Kite/ Windsurfleistungen wie reserviert zur Verfügung?

14Tage Wind(leider etwas böig), eigenes Material; Rescue, Storage, Süßwasserduschen und Kompressor waren vorhanden. Alles in Ordnung

4.       Wie war die Qualität der gebuchten Leistung?

Gut

5.       Gesamteindruck der Wassersportstation (Schulung, Materialauswahl, Beratung, Freundlichkeit)?

Wir haben keine Schulung in Anspruch genommen, aber haben folgenden Eindruck gewonnen. Das Personal war durchweg freundlich.

Ich habe bei fast allen Schulungsschirmen den Eindruck gehabt sie wären viel zu wenig aufgepumpt. Das schont zwar das Material, aber kann für eine Schulung in meinen Augen nicht gut sein, da der Schüler einen veränderten Schirm kennenlernt.

Viele der Lehrer machten nicht den Eindruck als wären sie sehr erfahren (auch nicht sehr motiviert) in der Schulung. Dazu gehörten die europäischen als auch die einheimischen Lehrer. Schnell wurde der Unterricht in eine Materialmiete umgewandelt, damit der Schüler selbst Erfahrung sammeln kann, auch wenn ihm noch die Grundlagen der Schirmkontrolle fehlten. In diesem Zustand wurden sie dann auf den freien Kitebereich losgelassen.

Uns fehlte ein „Aufpasser“ am Strand, der sich das Verhalten auf dem Wasser mal angesehen hat um dieses zu kommentieren und auf die Regeln hinzuweisen, die nunmal auf dem Wasser gelten. Wir haben selten so viele Schirmkontakte gesehen.

Bei der ansässigen dauerhaften ablandigen Windrichtung, könnte auch eine angepasste Vorfahrtsregelung für das Gebiet eingeführt werden.

 

6.       Hat der Spot Deinen Erwartungen entsprochen?

Der ablandige Wind war leider böiger als erwartet, vor allem in der zweiten hälfte des Urlaubes.

 

7.       Hat die Windvorhersage / das Windranking gestimmt?

Bei 78KG war ich jeden Urlaubstag mit mindestens zwei der Schirmgrößen 6,8,10 und 12 wenigstens 1Std auf dem Wasser.  Sehr gute Windausbeute.

8.       Hast Du Verbesserungsvorschläge/ Bemerkungen?

Siehe Anmerkungen oben

Frau  Herr 
Kitesurfen  Windsurfen 

Neu laden
Bitte geben Sie die Zeichen ein.